Fabian Nowald ist neuer Vorsitzender der Jusos im Kreis Euskirchen

Sonntag, 16.November 2014 von

Aus dem Kreis

Weilerswist/Kreis Euskirchen. Die Jusos im Kreis Euskirchen haben Fabian Nowald aus Kall zu ihrem neuen Vorsitzenden gewählt. Er beerbt Emmanuel Kunz, der nicht mehr zur Wiederwahl antrat.

Im nächsten Jahr stehen die Landrats- und Bürgermeisterwahlen an. Dabei dürfen wir der CDU nicht kampflos das Feld überlassen“, kündigte Nowald in seiner Bewerbungsrede vor den gut 25 Anwesenden an. Nowald: „Ein weiteres Ziel im nächsten Jahr muss außerdem die Schulung und Fortbildung der vielen Jusos sein, die nun in den Räten mitarbeiten.“ Als seine Stellvertreter wurden die Weilerswister Ratsfrau Andrea Hecker und Enzo Watermann (Zülpich) neu gewählt. Mit der Geschäftsführung wurden Fabian Köster-Schmücker und Gianna Lakhal (beide Euskirchen) betraut.

Zuvor hatte bereits der scheidende Vorsitzende Emmanuel Kunz die Arbeit der Jusos im vergangenen Jahr gelobt. Kunz: „Die Jusos haben bei der Kommunalwahl das Gesicht der SPD vielerorts mitgeprägt. Es sind so viele junge Leute wie lange nicht mehr in den Kommunalparlamenten. Nun haben wir die Chance, unsere Juso-Politik in die Rathäuser zu tragen.“ Er selbst, so Kunz, werde sich zukünftig aus der ersten Reihe der Jusos zurückziehen. „Es haben auch mal andere Leute die Chance verdient, sich bei den Jusos zu beweisen. Ich selbst möchte mich zukünftig stärker auf meine Aufgaben im Kreistag und Kaller Gemeinderat sowie als Ortsvorsteher von Kall-Golbach konzentrieren“, erläuterte der ehemalige Juso-Chef zu seinen Beweggründen.

JHV 2014

Begrüßt wurden die Jusos im Weilerswister Rathaus von Peter Schlösser, dem Bürgermeister der Gemeinde Weilerswist, der für Unterstützung bei der anstehenden Bürgermeisterwahl warb. Kreisparteichef Markus Ramers ermunterte die Jusos dazu, sich auch weiterhin „kritisch, aber konstruktiv“ einzubringen.

Der Vorstand wird komplettiert von 8 Beisitzern. Dies sind: Helena Vitt (Euskirchen), Dustin Gemünd (Mechernich), Sandra Lüttgen (Kall), Timo Poensgen (Schleiden), Simon Schneider (Bad Münstereifel), Berfin Demir (Euskirchen), Patrick Schöneborn (Schleiden) und Niklas Nowald (Kall).

Tags: , , , ,

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos