Steueroasen Trockenlegen: erfolgreiche Aktion der Jusos im Kreis Euskirchen

Montag, 9.September 2013 von

Aus dem Bund, Aus dem Kreis

Unter dem Motto „Steueroasen trockenlegen“ kamen die Jusos am vergangenen Wochenende in Euskirchen zusammen. Gemeinsam wollten sie auf das große Problem der Steueroasen aufmerksam machen.

Das Thema Steuerbetrug bekam durch den Fall Ulli Hoeneß, der Millionen an Steuern hinterzogen hatte, ein Gesicht und befeuerte die Diskussion über Steuerverbrechen in Deutschland. Dabei geht es aber nicht um den erfolgreichen Bayern-Manager Hoeneß, sondern darum, dass Steuerbetrug in Deutschland immer noch nicht entschieden genug bekämpft wird. Dem Staat engehen durch Steuerhinterzieher jedes Jahr Milliarden – Geld was dann für gute Bildung und Infrastruktur fehlt.

Immer noch gilt Steuerhinterziehung in Deutschland als ein „Verbrechen 2. Art“. Dabei ist es ein Vergehen an der Allgemeinheit und ein Agriff auf das Solidarprinzip unserer Gesellschaft. Die SPD will daher Steuerverbrecher stärker bestrafen und Spitzenverdiener ab einem Einkommen von 200.000 Euro im Jahr (bei Verheirateten) stärker zur Kasse bitten, um für mehr Chancengerechtigkeit zu sorgen.

Wir Jusos aus dem Kreis Euskirchen können dieses Vorhaben nur unterstützen und freuen uns, dass unsere Aktion dazu auf so positive Rückmeldungen gestoßen ist.

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos