150 Jahre SPD: Riesenparty vor dem Brandenburger Tor – und wir Jusos Euskirchen mittendrin

Sonntag, 25.August 2013 von

Aus dem Bund, Aus dem Kreis

Wo sonst die Fußballfans der deutschen Nationalmannschaft zujubeln, fanden sich am letzten Wochenende insgesamt rund 300.000 Menschen ein, um der SPD zum 150. Geburtstag eine würdige Feier zu bieten. Auch wir Jusos Euskirchen reisten mit einer großen Delegation ans Brandenburger Tor nach Berlin.

150 Jahre wird die SPD in diesem Jahr, womit sie älter als jede andere Partei in Deutschland ist. 1863 wurde sie als ADAV in Leipzig gegründet, um für die Rechte der ArbeiterInnen zu kämpfen und für mehr soziale Gerechtigkeit zu sorgen. Ihre Kernforderungen nach Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität sind auch heute noch aktuell, weshalb Sigmar Gabriel in seiner Rede vor dem Brandenburger Tor herausstellte, dass die SPD auch in den nächsten 150 Jahren gebraucht werde. Auch der Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hielt eine gute Rede, in der er seine Vorstellungen und seinen Plan für unser Land sehr eindrucksvoll schilderte. Mit klaren Aussagen wie z.B. einem gesetzlichen Mindestlohn von 8,50 Euro, der Einführung der Doppelten Staatsbürgerchaft und der Abschaffung des Betreuungsgeldes zog er eine klare Linie zur Stillstands-Politik von CDU/CSU und FDP. Damit konnte er die rund 200.000 Menschen, die seiner Rede gespannt folgten, vollends überzeugen.

Aber auch abseits vom politischen Programm nutzten wir Jusos die Möglichkeit, Berlin wieder einmal zu erkunden. Natürlich wurden auch die Nächte wieder erfolgreich zum Tag gemacht, weshalb wir am Sonntag dann alle erschöpft, aber mit vielen tollen Eindrücken im Gepäck, zurück in den Kreis Euskirchen gefahren sind. Für uns steht fest: schon jetzt freuen wir uns auf unsere Berlin-Fahrt im nächsten Jahr!

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos