Der ewige Konflikt

Donnerstag, 22.November 2012 von

Aus dem Bund

Die Mauer zwischen Israel und Palästina

Am letzten Dienstag wurde die angekündigte Waffenruhe zwischen Israel und der Hamas nicht eingehalten. Gestern hingegen am Mittwoch wurde feierlich von Seiten Ägyptens verkündet, dass sich Israel und Hamas an einen Waffenstillstand halten werden.

Zynisch könnte man sagen: „Alle Jahre wieder! Die einigen sich doch sowieso nie!“ Dieser These kann man aber leider in gewissen Punkten zustimmen. Am 14. Mai 1948 wurde Israel als eigenständiger Staat, zwischen Ägypten, Jordanien, Syrien und dem Libanon gegründet. Seit 1974 ist Palästina ein Autonomiegebiet und besitzt in der UN einen Beobachterstatus.  Leider kommt es immer wieder in dieser Region zu etlichen Verletzten und Tote durch Attentate und Kriege.

Es ist erschütternd anzusehen wie sich Menschen in Israel und Palästina bekämpfen und bekriegen. Als Beobachter über Medien hat es fast den Anschein als würde der Konflikt, die internationale Politik, nicht interessieren. Die USA, Deutschland und neuerdings auch Ägypten schaffen es immer wieder gekonnt den Brennherd zu löschen und kurzfristig zu schlichten. Da darf man sich doch schon die Frage stellen, ob es wirklich noch weitere 64 Jahre so weiter gehen soll? Die Antwort ist meiner Meinung nach klar. Es muss geschlichtet werden – für immer!

Eine Möglichkeit ist eine Zweistaaten-Lösung. Israelis und Palästinenser bekommen beide einen Staat. Das heißt, dass Palästina ein selbstständiger Staat wird, wie auch Israel schon einer ist. Ich sehe Deutschland und die USA in der Pflicht sich für diesen Lösungsweg einzusetzen umso Fried ähnliche Verhältnisse herzustellen.

Ein Kommentar von Enzo Watermann

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos