Innklusionsparteitag der SPD im Kreis Euskirchen

Dienstag, 25.September 2012 von

Aus dem Bund, Aus dem Kreis, Aus NRW

Am Wochenende fand im Euskirchener „Casino“ ein Kreisparteitag der SPD im Kreis Euskirchen statt. Dieser stand ganz im Zeichen der Inklusion und sollte über dieses so wichtige Thema informieren, aber auch Raum für einen Austausch bieten. Dabei wurden auch zwei Anträge der Jusos mit großer Mehrheit angenommen.

Am Samstag kamen im „Casino“ in Euskirchen etwa 50 Deligierte aus dem ganzen Kreis zusammen, um am Kreisparteitag teilzunehmen, der den inhaltlichen Schwerpunkt Inklusion hatte. Als Gast konnten die anwesenden Genossinnen und Genossen dabei Renate Hendricks, schulpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, begrüßen, die extra für diese Veranstaltung aus Bonn angereist war. Sie berichtete über die Inklusion aus Sicht der Landesregierung und erläuterte deren Planungen dazu.

Darüber hinaus waren Vertreter von Förder- und Regelschulen sowie von Institutionen für Menschen mit Behinderung, wie der Lebenshilfe, zu Gast. Diese boten den Anwesenden in einer sehr interessanten anschließenden Podiumsdiskussion, verschiedene Einblicke in die Thematik, ihre Probleme, aber auch ihre Chancen zu bekommen. Dabei war vor allem Hendricks dafür, dem Projekt eine Chance zu geben, wobei sie von einigen Positivbeispielen sprach, dass Inklusion gelingen kann.

Im Anschluss an diese Diskussion gab es noch Antragsberatungen der Kreis-SPD. Dabei wurde ein Leitantrag des Kreis-Vorstandes, deren Inhalt auch bei den Jusos auf Zustimmung stößt, sowie zwei Anträge der Kreis-Jusos beraten. Dabei haben wir Jusos selbst ein Thesenpapier zur Inklusion vorgestellt und darüber hinaus einen Antrag zu mehr innerparteilichen Barrierefreiheit gestellt,. Alle Anträge wurden mit großer Mehrheit angenommen. Es freut uns daher sehr, dass wir Jusos wieder maßgeblich zu der inhaltlichen Positionsfindung durch unsere Vorstellungen beitragen konnten.

Tags: , , ,

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos