Wahlkampftagebuch Teil 6: Der Countdown läuft

Montag, 7.Mai 2012 von

Aus dem Kreis, Aus NRW

Nordrhein Westphalen hat sich in den letzten Wochen äußerlich komplett verändert. Im Kreis Euskirchen ist es überaus offensichtlich, dass der Countdown des Turbowahlkampfs eingeläutet ist.  Ein Meer an Plakaten schmückt das Land an nun jeder noch so trostlosen Ecke oder grauen Laterne. Freundliche Spitzenpolitiker lächeln einen auf so gut wie allen Wegen an und wollen so natürlich ihr bestes Bild von sich geben.

Das heißt für uns Jusos auch, die heiße Phase in der letzten Woche vor dem Wahlsonntag hat begonnen und wir sind aktiv dabei.  Wir unterstützen unsere Ortsverbände oder veranstalten eigene Aktionen.

Mit Spannung wurden vergangene Woche die TV-Duelle der Spitzenkandidaten erwartet. Letzten Montag waren es Hannelore Kraft gegen einen kläffenden Köter namens Norbert Röttgen aus Berlin, der immer reinbellen musste wenn es ihm passte. Für den aufmerksamen Fernsehzuschauer war nur allzu offensichtlich, dass der CDU-Mann Einsparungen fordert, aber keine einzige klare Antworte geben konnte wie er denn nun sparen will. Vielleicht fallen die 1,6 Mrd. Euro einfach vom Himmel?
Am letzten Mittwoch hätte der Berliner Minister seine schlechte Leistung von vor zwei Tagen wettmachen können, aber irgendwie machte es den Anschein, dass er das eigentlich gar nicht wollte. In der Wahlarena in Mönchengladbach hatten nur Hannelore Kraft und die Spitzenkandidatin der Grünen Silvia Lörmann auf unangenehme Fragen auch die passenden Antworten. Auch sind die Inhalte und Ziele nicht überzogen, wie es bei den Linken und den Piraten der Fall sind.  Die Frauen auf dem roten und grünen Punkt in der Debattierrunde haben SPD und Grüne bestmöglich vertreten und gingen auch an diesem Tag als Sieger aus der Arena.

Für uns Jusos Euskirchen kam zur Unterstützung im Wahlkampf heute am Montagmorgen sogar das Juso-Mobil aus Düsseldorf hergefahren. Zahlreiche Jusos aus dem Kreis versammelten sich in Kall zwischen Bahnhof und dem Berufskolleg Eifel und machten Wahlkampf auf junge Art und Weise. Als weitere hochrangige Verstärkung am Juso-Mobil-Stand, kam unser Landtagskandidat Uwe Schmitz aus Kall. Den vorbeigehenden Schülern und Passanten gaben wir Rosen und Infomaterial mit. Im Ganzen kann man sagen, dass die heutige Wahlkampfaktion ein voller Erfolg war. Wir haben den Schülerinnen und Schülern zeigen können, dass Politik und die SPD nicht nur alt und langweilig, sondern auch jung und witzig ist.

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos