1. Gemeinschaftsschule im Kreis Euskirchen

Freitag, 21.Januar 2011 von

Aus dem Kreis

Wie die Gemeinde Blankenheim eben mitteilte ist die Gemeinschaftsschule mit den Standorten am Schulzentrum in Blankenheim sowie in Nettersheim vom Schulministerium und der Bezirksregierung genehmigt worden. Das gilt auch für die umstrittenen Pläne eine gymnasiale Oberstufe einzurichten.

Das Pädagogische Konzept sieht in Blankenheim folgendes vor:

  • längeres gemeinsames Lernen in den Klassen 5 und 6
  • ab Klasse 7 Differenzierung nach schulformbezogenen Bildungsgängen getrennt – gemeinsamer Unterricht in Religion, Sport, Musik
  • ab Klasse 9 Unterricht im abschlussbezogenen Klassenverband
  • Oberstufe mit Abitur
  • Durchlässigkeit und Chancengleichheit in allen Jahrgängen
  • längeres gemeinsames Lernen

Im Wahlkampf 2009 haben sich die Jusos an einer Diskussionsveranstaltung mit dem Autoren Christian Füller im Schulzentrum Blankenheim beteiligt. Dass die Haupt- und Realschule, die ja unter einem Dach beheimatet sind, mal in einer gemeinsamen Schule aufgehen würden, wurde damals noch als vage Zukunftsvision angesehen. Schon damals hat auch die SPD-Gemeinderatsfraktion das Thema entdeckt und im Rat auf die Tagesordnung gebracht. Bei der Frage der Oberstufe bleibt zu hoffen, dass den Eltern keine falschen Hoffnungen gemacht worden sind und in 5 Jahren tatsächlich die notwendigen Schülerzahlen für eine Oberstufe vorhanden sind.

Nun liegt es an Lehrern, Schülern und Eltern das Konzept mit Leben zu füllen und für einen echten Bildungswechsel zu sorgen.

Ein Kommentar

  1. Marco sagt:

    Ein Argument aus den benachbarten Kommunen lautet „,dass eine Oberstufe Nettersheim / Blankenheim nur mit „minimaler Schülerzahl, minimalem Fächerangebot und minimaler Lehrerausstattung“ geführt werden könne.“ Quelle: http://www.rundschau-online.de/html/artikel/1295371223478.shtml

    Als ehemaliger Schüler des CFG bezweifle ich aber stark, dass ein Abitur in Päda / Reli mit einem Abitur in Mathe / Geschichte gleichzusetzen ist. Daher ist so manche „Fächervielfalt“ nicht unbedingt ein Qualitätskriterium. Oder wie sehn das die anderen?

Kommentar schreiben

Aktiv werden. Jetzt!
Videos